Regaine
Regaine
Sitemap informations en français
Info für Frauen
Seite drucken Lesezeichen hinzufügen

Geschichten rund ums Haar - Haare und ihre Bedeutung

Haare heute...

Auch wenn Bruce Willis, Christian Gross und Andre Agassi mit wenigen Haaren attraktiv wirken, sind sie doch die Ausnahme. Was bei Männern bisweilen auch Image und Markenzeichen sein kann, macht den Frauen stets das Leben schwer. Allgemein gilt, dass Haare heutzutage Schmuck sind. Sie sind Ausdruck von Modebewusstsein und individuellem Styling. Volle Haare sind schliesslich ein Zeichen für Vitalität, Lebensfreude und Kraft.

und früher...

Unseren Vorfahren dienten die Haare zur Temperaturregulation und zum Schutz vor Sonnenstrahlung. Haare und Haarausfall waren aber seit je her ein Thema. Bereits die alten Ägypter beschäftigten sich damit und fanden auch Mittel und Wege, dem Verlust der Haarpracht entgegenzuwirken. So steht schon im Papyrus Ebers (ca. 2000 v. Chr.) – dem grössten Buch zur Heilkunst im alten Ägypten – geschrieben, wie Haarausfall, sogar der der königlichen Mutter, zu behandeln ist. Und bereits Aristoteles verdanken wir die Erkenntnis, dass es ohne bestimmte männliche Hormone, die Androgene, keine Glatzenbildung beim Mann gibt.

Die Symbolkraft von Haaren wurde anhand von Perücken besonders deutlich demonstriert. Zur Zeit Louis XIV im 18. Jahrhundert wurden Perücken und damit Haare zum Kleidungsstück. Als die Haarpracht des französischen Königs zu schwinden begann, führte er das Tragen von Perücken ein, die durchaus ausgefallene Formen und Ausmasse annahmen. Doch die Perücke diente nicht nur als Schmuck, sie bot auch Schutz vor Kälte.

Dem Haar wurde also von jeher viel Aufmerksamkeit gewidmet. Heute tragen wir zwar nur noch selten Perücken, dennoch wird sehr viel Wert auf die Frisur gelegt.

Regaine® Produkte sind Arzneimittel. Bitte lesen Sie die Packungsbeilage.
© Janssen-Cilag AG, Zug, 2009 - 2018 | Last update 28.10.2013
Diese Website richtet sich ausschliesslich an Benutzer und Fachkreise in der Schweiz.
Diese Website wird durch die Janssen-Cilag AG, Zug ZG veröffentlicht, die die alleinige Verantwortung für den Inhalt trägt.